Schwangerenvorsorge

Gerne würde ich Sie schon in der Schwangerschaft betreuen.

 Als Hebamme  bin ich dazu berechtigt eigenständig Schwangerenvorsorgen durchzuführen.

Bis zu 32. Schwangerschaftswoche wird nach den Mutterschaftsrichtlinien die Vorsorge alle vier Wochen durchgeführt, danach alle zwei Wochen.

Sie können abwechselnd  zu ihrer Gynäkologin und zu mir gehen.

Eine andere Variante ist, dass Sie zu den drei Ultraschalluntersuchungen zu Ihrer Gynäkologin gehen und die anderen Vorsorgetermime bei mir wahrnehmen.

Die Vorsorge durch eine Hebamme bietet Ihnen einige Vorteile:

  • Vorsorge in einer Ihnen bekannten Umgebung
  • flexible Terminvergabe
  • genügend Zeit für Sie
  • intensives  Kennenlernen für die spannende Zeit nach der Geburt

 

 

 

 

 

Zu meinen Tätigkeiten bei der Vorsorge gehören:

  • Kontrolle des Blutdruckes
  • Gewichtskontrolle
  • Urinuntersuchung
  • Blutentnahme
  • Kontrolle der kindlichen Lage
  • Kontrolle der Fruchtwassermenge
  • Herztonkontrolle des Kindes
  • wenn erforderlich, Kontrolle des Gebärmutterhalses und des Muttermundes

 

 

Für die Vorsorge nehme ich mir ausreichend Zeit und gehe individuell auf Ihre Wünsche und Sorgen ein.

 

Bei Beschwerden in der Schwangerschaft kann ich Ihnen natürlich auch weiterhelfen.

Ob hier schulmedizinische Maßnahmen  oder alternative Methoden wie Homöopathie oder Akupunktur erforderlich sind, entscheiden wir gemeinsam anhand der Situation.

 

 

 

Geschwisterkinder finden die Vorsorge meistens sehr spannend und sind jederzeit herzlich willkommen!